Jägerprüfung

In allen Kantonen ist die Jägerprüfung gesetzlich vorgeschrieben. Der zweijährige Lehrgang befähigt zur weidgerechten Ausübung der an-spruchsvollen Aufgaben als Jägerin oder Jäger.

Treffsicher genügt nicht
In den theoretischen und praktischen Kursen wird einiges geprüft. Die angehenden Jägerinnen und Jäger müssen nicht nur treffsicher sein, sondern auch den sicheren Umgang mit Waffen lernen.
Zudem brauchen sie fundierte Kenntnisse über sämtliche Wildtiere, deren Verhalten und Lebensräume. Sie müssen sich ausserdem mit den verschiedenen Jagdarten, den Jagdhunderassen und den ge-setzlichen Bestimmungen auskennen.

Männerdomäne
Im Kanton St. Gallen gibt es rund 1200 Jägerinnen und Jäger. Pro Jahr stellen sich 50 bis 60 Anwärterinnen und Anwärter der Herausforderung Jägerprüfung. Der Frauenanteil im traditionell männerdominierten Metier beträgt weniger als 5 Prozent, ist jedoch steigend.

Zurück zur Übersicht