Was sucht der Fuchs im Garten?

Auf der Suche nach Nahrung werden Füchse von Komposthaufen oder auch Hunde- und Katzenfutter angelockt und suchen deshalb auch Gärten auf.

Entfernen Sie mögliche Nahrungsquellen aus ihrem Garten. Stellen Sie den Kehrichtsack erst am Abfuhrtag ins Freie.

Halten Sie Kleintiere wie Meerschweinchen oder Kaninchen, sollten diese in einem sicheren, engmaschigen Gehege untergebracht sein. Für ausgewachsene Katzen besteht dagegen keine Gefahr. Füchse gehen diesen meist aus dem Weg, denn sie sind zu wehrhaft und daher keine leichte Beute.

Der Fuchs ist ein Wildtier. Deshalb auf keinen Fall füttern, auch wenn die Jungtiere noch so niedlich sind. Wenn Füchse ihre scheu verlieren, kann dies zu Problemen führen. Oft muss der Fuchs dann getötet werden.