Wildschweine erobern die Schweiz

Heute leben in der Schweiz rund 6000 bis 10'000 Wildschweine. Noch vor 40 Jahren waren sie seltene Gäste. Nicht nur in der Schweiz, sondern auch in allen europäischen Ländern haben sie sich seither stark vermehrt.

Wildschweine sind Allesfresser, in Laubwäldern ernähren sie sich aber hauptsächlich von Bucheckern und Eicheln. Fehlen diese, weichen die Sauen auf Äcker aus und fressen Feldfrüchte wie Mais, Rüben oder Kartoffeln. Milde Winter, Jahre mit guter Buchen- und Eichenmast sowie das hohe Nahrungsangebot der intensiven Landwirtschaft führen zu einer starken Zunahme der Wildschweinpopulation.